Das Chirurgische Studiennetzwerk - CHIR-Net

Das 2006 gegründete CHIR-Net ist ein bis zum 31.03.2014 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördertes Netzwerk aus aktuell 16 chirurgischen Regionalzentren (Berlin, Öffnet externen Link im aktuellen FensterGera, Öffnet externen Link im aktuellen FensterGöttingen, Öffnet externen Link im aktuellen FensterDresden, Öffnet externen Link im aktuellen FensterHamburg, Öffnet externen Link im aktuellen FensterHeidelberg, Öffnet externen Link im aktuellen FensterKiel/Lübeck, Öffnet externen Link im aktuellen FensterLangen, Öffnet externen Link im aktuellen FensterMainz, Öffnet externen Link im aktuellen FensterMarburg, Öffnet externen Link im aktuellen FensterMünchen LMU, Öffnet externen Link im aktuellen FensterMünchen TUM, Öffnet externen Link im aktuellen FensterStuttgart, Öffnet externen Link im aktuellen FensterTübingen, Öffnet externen Link im aktuellen FensterWitten-Herdecke/Köln und Öffnet externen Link im aktuellen FensterWürzburg) mit mehr als 300 chirurgischen Partnerkliniken und damit das größte chirurgische Studiennetzwerk Deutschlands. Diesen Status wollen wir aufrechterhalten und weiter ausbauen. Hierzu gehören die Etablierung und Weiterentwicklung von Qualitätssicherung, Studienmethodik und Fortbildung im Bereich chirurgischer Studien.

Das Ziel des CHIR-Net ist die Planung, Durchführung, Auswertung und Publikation qualitativ hochwertiger randomisierter kontrollierter Multizenterstudien in der Chirurgie sowie Patienten in bereits laufende deutschlandweite multizentrische Studien einzubringen.

Zentrales Studiensekretariat des CRZ Berlin

Leitung:
Univ.-Prof. Dr. med. Jens Neudecker

Frau Miko Schmitt
(Studienkoordinatorin)

Charité – Universitätsmedizin Berlin
Campus Charité Mitte (CCM)
Charitéplatz 1
10117 Berlin

t: +49 30 450 522 132
f: +49 30 450 522 929
Kontakt